Förderverein Chormusik

Foerderverein1

 

Musik – eine Säule des aktiven Gemeindelebens
Der Förderverein Chormusik besteht seit April 2006, unterstützt erfolgreich die musikalische Arbeit in der Kirchengemeinde und trägt somit wesentlich zum aktiven Gemeindeleben bei. Dies betrifft den Kirchenchor unter der Leitung von Annette Rohland wie auch die musikalische Arbeit mit Kindern im Rahmen der Kinderkirche und mit Jugendlichen, die gemeinsam in der Jugendband unter Leitung von Matthäus Huth musizieren. Die Gruppen treffen sich einmal in der Woche im Dreifaltigkeitshaus bzw. im
Jugendzentrum:
Chorproben: jeden Mittwoch um 19.45 Uhr
Jugendband: jeden Mittwoch um 17.00 Uhr im Jugendzentrum
Kinderkirche: jeden Samstag um 10.00 Uhr
Der Förderverein veranstaltet vier Konzerte pro Jahr, davon zwei in Zusammenarbeit mit der Musikschule Koblenz, so dass junge Künstler ein Podium erhalten, um ihr Können öffentlich vor Publikum zu präsentieren. Diese Konzerte sind kostenlos. Spenden
werden zur Finanzierung der oben beschriebenen Förderaufgaben verwendet.
Die Mitgliedschaft im Förderverein kostet 24,00 €, die Doppelmitgliedschaft für Ehepaare 36,00 € jährlich. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.
Alle weiteren Informationen erhalten Sie bei Frau Dr. D. Adrian (Tel 51834) oder Herrn S. Hahn (Tel 55699).
Anmeldeformulare liegen im Dreifaltigkeitshaus aus und können im Gemeindebüro abgegeben werden.
Vereinskonto für Mitgliedsbeiträge und Spenden:
Kto.-Nr. 0100494426 bei Sparkasse Koblenz BLZ 570 501 20
IBAN: DE91 5705 0120 0100 4944 26
Vorstand: Dr. Dorothee Adrian, Urd Derschum, Siegfried Hahn, Ralf Medinger.

 Veranstaltungshinweise:

Samstag, 25. Januar 2020, um 16.00 Uhr
“Junge Talente im Konzert”
mit Teilnehmern am Wettbewerb „Jugend musiziert 2020“ in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Koblenz.

Samstag,  21. März 2020, um 15.00 Uhr
„Hören und Sehen“
Einladung des Männerkreises und des Fördervereins Chormusik zur Veranstaltung „Hören und Sehen“ mit Gemälden von Hans Schönborn, begleitenden Texten – gelesen von Kammerschauspieler Hermann Burck, Jazzmusik am Flügel mit Siegfried Hahn und der Moderation von Friedhelm Kurz.